Das von PRODUKTIVE für Bogensberger Vermessung gestaltete Lasersensorgehäuse. Montiert an einer Hausmauer.

Bogensberger LSC

Lasersensorgehäuse

Das Vermessungsbüro Bogensberger begleitet die Bauarbeiten der Wiener U-Bahnlinie U2/U5 mit Monitoringsystemen. Neben digitalen Schlauchwaagen kommen auch neu entwickelte Lasersensorsysteme zum Einsatz.

Um die hochpräzisen Sensoren vor Umwelteinflüssen und Baustellengefahren zu schützen, haben wir ein spezielles Gehäuse entwickelt. Das markante Design erzeugt darüber hinaus vielfachen Mehrwert: es erleichtert die Montage, verbessert die Datenübertragung, maximiert die Sichtbarkeit und macht das System unverwechselbar.

Mehr auf www.bogensberger.com

Produktinfo

Typ
Lasersensorgehäuse

Einsatzgebiet
Setzungmessungen

Abmessungen
L 143 × B 93 × H 13 mm

Gewicht
250 g

Material
Vorder/Rückseite: PCB FR-4
Rahmen: PETG
Schrauben: MISUMI

Projektdaten

Projektzeitraum
2021

Auftraggeber
Bogensberger Vermessung ZT GmbH

Leistungen
Produktdesign des Lasersensorgehäuses (Gehäusekonzept, Design, 3D-CAD Modellierung, Produktgrafik, Sourcing, uvm.)

Team Bogensberger
DI Boris Bogensberger, DI Alexander Miziolek, DI Maximilian Schachner-Nedherer

Technische Zeichnung mit Bemaßung des Lasersensorgehäuses.

Setzungen oder Hebungen stellen, vor allem beim Bauen im Bestand, das größte unternehmerische Risiko dar.

Beispiel eines Gebäudes das sich durch Bauarbeiten gesetzt hat und dadurch schwer beschädigt wurde.

Monitoringsysteme messen kontinuierlich und automatisiert, ob es zu Setzungen oder Hebungen in den umliegenden Gebäuden oder Kanälen kommt. Bei Grenzwertüberschreitung erfolgt eine automatisierte Warnung an die Projektbeteiligten.

Das Lasersensorgehäuse von Bogensberger Vermessung an der Wand montiert. Rückansicht. Design von PRODUKTIVE.
Das Lasersensorgehäuse von Bogensberger Vermessung an der Wand montiert. Frontansicht. Design von PRODUKTIVE.

Der Rotationslaser (rechts) definiert ein Referenzniveau. Sollte sich einer von insgesamt acht installierten Sensoren relativ dazu senken oder heben, können sofort Maßnahmen getroffen werden.

Ein Mitarbeiter von Bogensberger Vermessung bei der Konfiguration des Lasersensorsystems. Oben der Rotationslaser.